CUXHAVEN re · Der jüdische Autor Ronen Steinke analysiert in seinem Buch „Terror gegen Juden“ die Entwicklung des Antisemitismus in Deutschland seit der Nachkriegszeit. Seine Befunde sind erschreckend: Die Judenfeindlichkeit erstarkt wieder und die Ermittlungsbehörden versagen. Der Hass auf die Juden stirbt nicht aus. Am Dienstag, 12. Oktober, ist Ronen Steinke um 19 Uhr (Einlass ab 18 Uhr) für eine Lesung in der Stadtbibliothek Cuxhaven zu Gast.
Für sein Buch ist er durch Deutschland gereist und traf auf jüdisches Leben, das sich immer mehr hinter Mauern zurückzieht. Er traf Rabbiner und Polizisten, konfrontierte Staatsschützer, Geheimdienstler und Minister mit dem Staatsversagen.
Steinke ist Redakteur und Autor der Süddeutschen Zeitung. Seine juristische Doktorarbeit über Kriegsverbrechertribunale von 1945 bis heute wurde von der FAZ als „Meisterstück“ gelobt. Im Piper Verlag erschien auch seine Biografie über Fritz Bauer, den mutigen Ermittler und Ankläger der Frankfurter Auschwitz-Prozesse, die mit „Der Staat gegen Fritz Bauer“ 2015 preisgekrönt verfilmt und in mehrere Sprachen übersetzt wurde. Bei der Veranstaltung können die Veröffentlichungen an einem Büchertisch erworben werden.
Die Veranstaltung wird unter den Bestimmungen der 2-G-Regel durchgeführt Zutritt erhalten nur Geimpfte und Genesene mit Nachweis. Minderjährige sind von dieser Nachweispflicht ausgeschlossen.
Kartenvorverkauf über die Kulturinformation im Schlossgarten unter (04721) 62 2 13 sowie über die Stadtbibliothek unter (04721) 70 800.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner